Alex Gottschalk Zurück zu Projekte

Semester

Interaktionsgestaltung 3
Wintersemester 2017/2018

Kurs

Application Design I

Dozent

Jonas Heuer

Projektpartner

Arthur Farger
Anika Sierra-Eifert
Lennart Schiffers


Tools

Stift und Papier, Photoshop, Illustrator, Framer


Winamp-Redesign

In Applikation Design sollten wir eine App oder ein Programm unserer Wahl neu gestalten. Wir haben uns für ein Redesign des Medien-Player-Klassikers Winamp entschieden. Unser Ziel war es, die veraltete Benutzeroberfläche neu zu gestalten und Winamp durch einen neuen Funktionsumfang wieder marktfähig zu machen.

Nutzeranalyse

Das Konsumverhalten der Nutzer von Media-Playern hat sich komplett gewandelt – Streaming statt Lokale Dateien. Winamp konnte sich nicht mehr auf dem Markt der Musik- und Medienplayer halten.

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, nicht nur die Benutzeroberfläche neu zu gestalten, sondern vor allem auch ein komplettes funktionales Redesign vorzunehmen.

Screenshot Winamp aktuell

Oben, ein Bild der aktuellen Version vom Winamp (unter Windows 10, Stand Oktober 2017).

Neues Key-Setting-Feature

Immer mehr Leute streamen Musik anstatt sie zu kaufen – zu den baknntesten Streaming-Diensten gehören Spotify, AppleMusic, Soundcloud, Deezer oder auch Audible. Diese Dienste ermöglichen das Streamen der Inhalte für einen monatlichen Betrag, doch die Angebote sind von Anbieter zu Anbieter sehr verschieden. Möchte man als Nutzer nun mehr als eines der Angebote Nutzer, dann ist man gezwungen zwischen diesen hin und her zu wechseln.

Wie wäre es also mehrere Streaming-Dienste miteinander verbinden und alle mit nur einem Programm steuern zu können?

Der Nutzer hat dann eine einzige Bibliothek mit allen seinen Audio-Dateien: Songs, Alben, Playlists, Podcasts und Hörbücher an einem Ort.

Funktionales Redesign Grafik
Entwicklung des Designs

Von Wireframes, bis hin zur fertigen visuellen Gestaltung.

Wiedererkennungswert schaffen

Trotz des umfassenden Redesigns wollten wir einen Wiedererkennungswert schaffen. Wir haben uns bei der Farbwahl an dem alten Winamp angelehnt und auch das originale Logo haben wir beibehalten.

Winamp-Screen 1 Winamp-Screen 2 Winamp-Screen 3 Winamp-Screen 4 Winamp-Screen 5 Winamp-Screen 6 Winamp-Screen 7 Winamp-Screen 8 Winamp-Screen 9 Winamp-Screen 10 Winamp-Screen 11 Winamp-Screen 12 Winamp-Screen 13 Winamp-Screen 14 Winamp-Screen 15 Winamp-Screen 16

Winamp 2.0

Durch die visuelle, aber auch funktionale Neugestaltung des Media-Player ist dieser kaum noch wieder zu erkennen.

Im Bereich Dienste lassen sich alle verknüpfbaren Streaming-Dienste verwalten. Der Nutzer kann sich wichtige Informationen zu diesem abrufen, oder einen neuen Anbieter mit Winamp verbinden. Dann kann sich der Nutzer zum Beispiel auch eine Übersicht über seine Abonnements anzeigen lassen – Wie viel bezahle ich pro Streaming-Dienst im Monat? Wie viele Stunden habe ich den Anbieter gehört? Kurz gesagt, lohnt es sich für mich diesen Dienst weiter zu abonnieren.

Durch das vollständige Redesign haben wir sicherlich ein völlig neues Produkt geschaffen, welches durch eine andere Ausrichtung wieder die Chance hätte sich im Markt der Musik- und Medienplayer zu integrieren.