Alex Gottschalk Zurück zu Projekte

Semester

Interaktionsgestaltung 4
Sommersemester 2018

Kurs

Augmented Reality Art | ISW 2018

Dozent

Prof. Hartmut Bohnacker

Projektpartner

Christian Paulo


Tools

LeoCAD, Cinema4D, Photoshop, Unity3D, C#, Visual Studio


LEGO-AR Bauanleitung

Der Lego AR-Builder ist eine Augmented Reality Bauanleitung für Lego Spielwaren. Mit dem AR-Builder können die einzelnen Schritte der Bauanleitung leichter nachvollzogen werden. Somit eignet er sich bestens für Kinder die Probleme mit der perspektivischen Darstellung eines Raumes haben.

Wir haben eine funktionsfähige Android Applikation erstellt, die es ermöglicht unser LEGO-Modell Schritt für Schritt nach Anleitung aufzubauen. Unser App-Prototyp bietet eine bereits sehr realistische User Experience – wir konnten unser Konzept testen und die Idee validieren lassen.

Herkömmliche perspektivische LEGO-Bauanleitung

Lego-Bauanleitungen zeigen das Modell in einer perspektivischen Darstellungsform. Je nach Komplexität des Modells kann diese Darstellung sehr schwierig zu verstehen sein.

LEGO-Bauanleitung

Beliebige Ansicht auf das 3D-Modell für ein besseres räumliches Verständnis

Wir nutzen die Verpackung unseres LEGO-Modells, um dieses virtuell auf dieser darzustellen.

Unsere Applikation bietet durch Augmented Reality die Möglichkeit, dass das Modell in jeder beliebigen Ansicht dargestellt werden kann. Der Nutzer kann sich um das Modell herumbewegen oder einfach die Verpakung drehen, das virtuelle Modell dreht sich mit.

Animation für den Aufbau des LEGO-Modells

Auch das Anbringen der einzelnen Teile kann Schritt für Schritt gezeigt werden – ebenfalls aus jeder beliebigen Ansicht auf das Modell.

Aufgabenstellung

Aufgabe des Kurses war es, innerhalb von zwei Tagen eine Augmented Reality Anwendung zu gestalten, die dabei helfen soll, einen komplexen Sachverhalt deutlich zu vereinfachen. Als Tools standen hierbei HP Reveal, Zapp Works und Unity3D mit Vuforia zur Auswahl.

Die Umsetzung unserer Idee

Nachdem wir unsere Idee konkretisiert und uns für ein LEGO Modell entschieden hatten, fingen wir an dieses anhand der LEGO-Teilenummer in LeoCAD aufzubauen.

LeoCAD Screenshot

Im nächsten Schritt teilten wir die analoge Bauanleitung in leicht verständliche Sinnabschnitte auf und fingen an diese in Cinema 4D zu animieren.

Cinema4D Screenshot

Programmierung

Parallel dazu haben wir die Android Anwendung in Unity3D entwickelt. Dazu verwendeten wir die Vuforia Engine. Vuforia ist eine der beliebtesten Plattformen, um Augmented Reality Anwendungen zu entwickeln.

Sie bietet die Erkennung und das Tracking verschiedener Arten von visuellen Objekten – Bilder, 3D-Objekte und VuMarks (eine Art QR-Code). Diese Tracking kann dann dazu verwendet werden um Augmented Reality Anwendungen zu entwickeln.

Unity3D Screenshot
Visual Studio Screenshot

Interface

Im Anschluss haben wir uns dem User Interface angenommen. Endsprechend der Coporate Identity von Lego und auch hinsichtlich der Zielgruppe, haben wir uns dazu entschieden, das Interface möglichst schlicht und kinderfreundlich zu gestalten.

Diese Aufgabe kam sicherlich etwas zu kurz da wir lediglich zwei Tage zur Verwirklichung des gesamten Projektes hatten. Allerdings war das Ziel des Kurses auch, Erfahrungen im Umgang mit Augmented Reality zu sammeln und nicht ein perfektes Interface zu gestalten.

Prototyp

Im letzten Schritt haben wir die Applikation mit Soundeffekten, Hintergrundmusik und kleinen Belohnungen am Ende der Anleitung ergänzt. So kann man den zusammengebauten Helikopter am Schluss demontieren oder sogar zerstören lassen.